Erbsen erhalten Sehkraft

Autor: SK

Karotten sind gut für die Augen, sagt der Volksmund. Da ist was dran, denn Carotiniode stellen den Lichtschutz für die strahlengebeutelte Makula dar. Insgesamt reduziert vitaminreiche Ernährung das Risiko einer altersbezogenen Makuladegeneration.

Bei der altersbezogenen Makuladegeneration (AMD) verringert sich die Sehschärfe durch eine Schädigung des gelben Flecks. Es entstehen Ablagerungen unter der Retina, so genannte Drusen, und das Pigmentepithel und die Photorezeptoren degenerieren, erklärte Professor Dr. Hans Konrad Biesalski vom Institut für Biologische Chemie und Ernährungswissenschaft an der Universität Stuttgart auf der Medizin-Messe 2004.

Im Bereich der Makula, die ununterbrochen dem Licht ausgesetzt ist, absorbieren Pigmente, wie Lutein und Zeaxanthin die hochenergetische Strahlung. Diese Carotinoide schützen in hoher lokaler Konzentration vor oxidativen Faktoren.

Auf der Liste der Risikofaktoren für die AMD steht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.