Erhöht die Lebenserwartung

Wer sich morgens statt nachmittags dialysieren lässt, lebt im Schnitt ein Jahr länger.

Zu diesem überraschenden Ergebnis kamen US-Forscher in einer elfjährigen Follow-up-Studie mit 242 terminal nierenkranken Patienten. Möglicherweise hängt die bessere Prognose bei "Frühschicht-Dialyse" mit der heilsamen Wirkung des Morgenschlafs zusammen, spekulieren die Autoren. Denn vormittags sind die Kranken schläfriger. Vielleicht ist auch die Clearance morgens effektiver.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.