Erkältungen sind bei Kindern ganz normal

Autor: Ursula Burgherr, Foto: fotolia/BeTa-Artworks

Für Kinder ist Kranksein besonders mühsam. Welche von Omas Hausmitteln bei Husten und Erkältungen den kleinen Patienten wirklich helfen, und ab wann ein Besuch bei einer Fachperson notwendig wird, erklärt Homöopath Adrian Schneider.

In der gesamten kalten Jahreszeit, aber auch bis in den Frühling hinein gilt: Achtung, Viren und Bakterien! Kältestress, trockene Luft und der Wechsel von warmen Innen- und kalten Außentemperaturen machen dem Immunsystem zu schaffen. Krankheitserreger haben dann ein leichtes Spiel. Vor allem bei Kindern, die in der Krippe, Schule oder im Kindergarten engen Kontakt mit ihren Freunden haben.

Erkältungen werden oft auch durch Stress ausgelöst

Erkältungen werden in der Regel durch Tröpfchen- und Kontaktinfektion übertragen. Doch auch psychischer Stress macht kleinen Patienten zu schaffen und kann ihre Abwehrkräfte schwächen, weiß Adrian Schneider, klassischer Homöopath HVS mit eigenen Praxen in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.