Erst trinken, dann Spaß haben

Autor: Juraj Gubi

Sport an der frischen Luft macht in der kälteren Jahreszeit nicht nur Spaß, er hält auch fit und gesund und steigert die Abwehrkräfte. Dabei sollten Freizeitsportler beim Ski fahren nicht vergessen, immer ausreichend zu trinken.

Der Tipp

Mit hypotonen Sportgetränken ist man nicht nur auf der „Ski-Piste“ gut versorgt. Sie gleichen den Flüssigkeitsverlust schneller aus als andere Getränke. Durch Maltodextrin und Saccharose sowie Vitamin B2 unterstützen sie den Energiestoffwechsel optimal und sorgen neben einem ausgewogenen Verhältnis an Mineralstoffen (Natrium, Calcium, Kalium, Magnesium) für einen schnellen Ersatz - gleichen somit auch eine Übersäuerung beim Sport aus.

Denn der Körper verbraucht bei Kälte besonders viel Energie - der Stoffwechsel wird angeregt und der Kreislauf belastet. Wertvolle Mineralstoffe wie zum Beispiel Magnesium und Calcium, die vom Körper dringend benötigt werden, gehen durch das Schwitzen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.