Anzeige

Erster Preis für Zuckeralarm

Medizin und Markt Autor: Tim Förderer

Der Sensor von Nutrix soll an einem Zahn befestigt den Glukosegehalt von Speisen messen. Der Sensor von Nutrix soll an einem Zahn befestigt den Glukosegehalt von Speisen messen. © iStock/CasarsaGuru
Anzeige

Das Schweizer Jungunternehmen Nutrix hat mit einem seiner Idee eines Biosensoren zur Diabetes-Kontrolle den ersten Preis beim Start-up-Wettbewerb PITCH auf der Web Summit in Lissabon gewonnen. Das Gerät soll den Glukosegehalt von Speisen im Mund messen, befestigt an einem Zahn. 

„Achtung, dieser Kuchen enthält viel Zucker“, so oder so ähnlich könnte es künftig heißen, wenn der Nanosensor des Baseler Jungunternehmens Nutrix in Serie geht. Das Gerät misst den Glukosegehalt im Speichel und gibt auf diese Weise Hinweise zur Ernährung. Die Ergebnisse werden an eine App weitergeleitet. Der Clou: Der winzige Sensor wird auf einem Zahn befestigt und sendet seine Messdaten dann an die App. „Das ist erst der Anfang, wir werden in der Zukunft noch viel mehr messen können“, sagte Maria Hahn, Gründerin von Nutrix auf ihrem Pitch in Lissabon.

Noch befindet sich der Sensor in der Entwicklung. Die Gründerin rechnet mit drei bis fünf Jahren, bis das Produkt auf dem Markt sein wird. Um einen Prototypen herstellen zu können, braucht das Start-up aber noch finanzielle Unterstützung. Die könnte nach dem Gewinn des ersten Preises in Lissabon vielleicht bald fließen. Der Web Summit ist mit über 70 000 Besuchern und Gründern aus aller Welt, darunter 11 000 CEOs, eine der größten Tech-Konferenzen der Welt. Beim Wettbewerb hatten sich 900 Start-ups angemeldet.

Anzeige