Erstickt: War die Krankenpflegerin schuld?

Autor: AFP

Eine 27 Jahre alte Krankenpflegerin soll in einem Pflegeheim in Wachtberg bei Bonn sechs ihrer Patienten getötet haben.

Wie die Staatsanwaltschaft Bonn am 22.6. mitteilte, ist die mittlerweile festgenommene Frau geständig. Demnach erstickte sie zwischen November 2003 und April diesen Jahres drei ihrer Patienten mit einem Kissen. In drei weiteren Fällen habe sie es bei erstickenden Patienten unterlassen, ihnen zu helfen. Die psychisch auffällige Frau solle jetzt von einem Psychiater begutachtet werden.

Auf die Schliche kamen die Behörden der Pflegeassistentin den Angaben zufolge durch einen Hinweis der Leitung des Heims. Diese hatte festgestellt, dass die Frau während ihrer Dienstzeit vier Patientinnen tot aufgefunden und angegeben hatte, dass diese in ihrem Beisein eines natürlichen Todes gestorben seien. Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.