ESC 2013: Angina pectoris ohne Stenose? Alarm!

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Patienten mit Brustschmerzen, aber ohne Stenose - welche Behandlungskonzepte gibt es für mikrovaskuläre und vasospastische Anginaformen?

 

Die Debatte über das sogenannte Syndrom X ist beendet, das Gerücht von der allgemein guten Prognose vom Tisch: Diese funktionelle Gefäßstörung zählt jetzt anerkanntermaßen zu den koronaren Herzerkrankungen, die den Patienten durch ernst zu nehmende Ischämien bedrohen, unterstrich Professor Dr. Filippo Crea von der Università Cattolica del Sacro Cuore in Rom.


Betroffene Patienten wurden in den bisherigen Leitlinien zur stabilen KHK nicht adäquat berücksichtigt, man hat sie wohl schlichtweg vergessen, kommentierte der Kollege.

Bei den Myokardischämien ohne fassbare Stenose sind zwei Krankheitsbilder zu unterscheiden. Die mikrovaskuläre Angina („kardiales Syndrom X“), bei der u.a. die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.