EU: Übung für den Ernstfall

Autor: AFP

Gesundheitsbehörden in der Europäischen Union üben seit 23. 11. die Möglichkeit eines weit verbreiteten Ausbruchs einer Grippeepidemie.

Ziel der Übung ist nach Angaben der EU-Kommission ein Test der Entscheidungsstrukturen, Koordinierungsmechanismen und Kommunikationswege zwischen den verschieden Behörden und Mitgliedstaaten im Falle einer Pandemie. Angaben über das Szenario für die Übung, bei der kein medizinisches Personal tatsächlich ausrücken muss, wollte die Kommission nicht machen. Dafür will sie kommende Woche über die Auswertung der Übung berichten.


Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.