Fast jedes dritte Kind kommt per Kaiserschnitt

Autor: Marlies Michaelis/AFP

Immer mehr Kinder in Deutschland kommen per Kaiserschnitt zur Welt - 2005 waren es schon 28 Prozent und damit zehn Prozent mehr als noch 1995. Das höhere Alter der Schwangeren spielt dabei eine große Rolle

Besonders beliebt ist der Kaiserschnitt im alten Westen. So wurden etwa in Hessen und im Saarland 32 Prozent aller Frauen durch diese Methode entbunden, in Brandenburg und Sachsen dagegen war es nur jede Fünfte, teilte das statistische Bundesamt mit.

Diese regionalen Unterschiede hatte es auch schon vor zehn Jahren gegeben - nur auf niedrigerem Niveau: 1995 kamen im Saarland 23 Prozent aller Neugeborenen per Kaiserschnitt zur Welt, in Brandenburg und Sachsen waren es damals dagegen nur 13 Prozent.

Eine große Rolle bei der Zunahme der Kaiserschnitte spiele auch das mittlerweile höhere Alter der Schwangeren, sagte Klaus Vetter von der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.