Fegen die neuen Wahltarife die Arztpraxen leer?

Autor: khb/det

Die Gesundheitsreform öffnet die Tür für neue Wahltarife in der GKV. Führen sie zu verschleppten Arztbesuchen, leer gefegten Praxen und weniger Geld im System?

Viele Krankenkassen wollen ab dem 1. April eine Fülle neuer Tarife anbieten. Mindestens 18 Tarife plant z.B. die Barmer, ein Dutzend die DAK und zehn die BKK Essanelle. Über Details schweigen sich die Kassen zwar noch aus, aber ein Blick ins GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz zeigt, wohin die Reise geht (siehe Beitrag unten). Die Versicherten werden in vielen Fällen mit Beitragsermäßigungen geködert. So etwa von der KKH, die ein Angebot für knapp über 12 % statt aktuell 13,9 % Beitragssatz ankündigt. Mit spürbaren Beitragsermäßigungen um durchschnittlich 0,5 Prozentpunkte wollen auch die AOKen Kunden fangen oder bei sich halten. Niedrigere Sätze müssten eigentlich dazu führen, dass weniger Geld...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.