Fehlendes Kreuzchen kommt teuer

Autor: REI

Der nordrheinische Diabetes-Strukturvertrag wird

 

von KV und Kassen als Modell für ein Disease-Management-Programm (DMP) gesehen. Welche Haken mit solch einem Projekt verbunden sind, hat Dr. Ronald Hack zu spüren bekommen. 29,65 xa4 Strafe soll der Kölner Internist für die Nachbesserung

 

eines Dokumentationsbogens bezahlen.

Für die Untersuchung und Beratung eines Diabetikers, einige Laborparameter sowie die separate Dokumentation auf einem DIN-A4-Bogen erhält der diabetologisch geschulte Hausarzt in Nordrhein 25,58 xa4 Honorar im Quartal (Entgelte für Schulungen und Schulungsmaterial kommen hinzu). Dr. Hack traute aber seinen Augen nicht, als ihm jetzt die KV-Bezirksstelle Köln einen Bescheid fürs vierte Quartal 2000 zuschickte, wonach er für die Vollständigkeitsprüfung der Diabetes-Dokumentation rund 30 xa4 Strafe berappen soll. 30 xa4 Abzug bei 26 xa4 Honorar, weil er mal vergessen hat, ein Kästchen "Raucher ja/nein" anzukreuzen - das will dem Kollegen nicht einleuchten. Er hat Widerspruch eingelegt.

Der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.