Feinstaub im Auto

Autor: Marlies Michaelis

Politiker fordern ein Rauchverbot im Auto, wenn Kinder mitfahren. Wissenschaftler ermittelten in einer neuen Studie, welche Werte auf der verqualmten Fahrt entstehen. Zu hohen Konzentrationen der Kleinstpartikel kommt es dann, wenn auf besonders kleinem Raum – etwa im Auto – geraucht wird.

Deutsche Politiker fordern derzeit ein Rauchverbot im Auto, um Kinder zu schützen. Entsprechend äußerte sich die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD) in der Bild am Sonntag vom 8. Oktober, Zustimmung gibt es auch von Seiten der CDU – so sagte der Vorsitzende des Ausschusses für Volksgesundheit im Europaparlament, Karl-Heinz Florenz, ein solches Verbot sei dringend notwendig. Was passiert, wenn im fahrenden Auto geraucht wird? Welche Belastungen entstehen für die mitfahrenden Passivraucher? Das untersuchten Wissenschaftler der Harvard School of Public Health in einer Studie, die im American Journal of Preventive Medicine veröffentlicht wurde.

Die Forscher testeten die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.