Fencheltee nur in Maßen trinken!

Autor: VS

Säuglinge mit Blähungen über längere Zeit Fencheltee trinken zu lassen, könnte gefährlich sein. Pflanzliche Inhaltsstoffe bestimmter Gewürze und Kräutertees haben nämlich Krebs auslösende und Erbgut verändernde Wirkungen, warnt das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV).

Je empfindlicher die Nachweisverfahren werden, desto mehr potentielle Gesundheitsgefahren finden Wissenschaftler in Lebensmitteln. Wie hoch das Risiko tatsächlich ist, lässt sich aber oft nicht abschätzen. So ist es auch mit Estragol und Methyleugenol - natürliche Inhaltsstoffe verschiedener Pflanzen, die sich in mehreren Versuchsreihen als Krebs auslösend und Erbgut schädigend erwiesen haben. Man findet diese Stoffe z.B. in Estragon, Basilikum, Anis, Sternanis, Piment, Muskatnuss, Lemongras sowie Fenchelfrüchten, heißt es in einer Pressemitteilung des BgVV.

In kleinen Mengen verzehrt, wie es zum Würzen von Speisen üblich ist, dürfte das Risiko für den Verbraucher nicht sehr hoch sein,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.