Fischöl schmiert die Herzfunktion

Autor: Sy

Omega-3-Fettsäuren gelten schon seit längerem als gesund. Amerikanische Wissenschaftler untersuchten nun genauer, wie sie ihre positive Wirkung auf das Herz entfalten. Es zeigte sich, dass die Herzen vor allem zuverlässiger auf elektrische Signale reagieren.

Für die neue Studie untersuchten amerikanischen Forscher die EKGs von mehr als 5.000 über 65-Jährigen. Die Studienteil­nehmer sollten außerdem angeben, wie häufig sie verschiedene Fischsorten essen. Anschließend wurde die Herzfunktion mit den Ernährungsgewohnheiten verglichen: Herzen von regelmäßigen Fischessern schlugen ruhiger und gleichmäßiger. Darüber hinaus reagierten sie schnel­ler auf elektrische Signale und gingen zuverlässiger in ihre Ausgangstellung zurück. Besonders letzteres scheint förderlich für die Gesundheit. „Bei Herzkrank­heiten kann sich die Rückkehr zur Ausgangsstellung verzögern. Das ist gefährlich“, so Dr. Dariush Mozaffarian, Autor der Studie.

Untersuchungen an Tieren...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.