Fliegenlarven im Hinterkopf

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: luigipinna - Fotolia

Nach einem Malaysiaaufenthalt bemerkte ein Patient am Hinterkopf ein schmerzhaftes Ulkus, das blutete und juckte. In der Tiefe waren Larven zu erkennen.

Schon lange litt der Patient unter einem seborrhoischen Ekzem der Kopfhaut. Nun hatte sich okzipital aber eine runde Vertiefung entwickelt – 0,7 cm im Durchmesser und 2 bis 3 cm tief. Unten in der Läsion tummelten sich unzählige Larven, von denen die ersten schon im Begriff waren, ihre menschliche Behausung zu verlassen. Daher konnten sie mit einer Pinzette entfernt und als Larven der Fliege Chrysomya bezziana identifiziert werden.

Fliege Chrysomya

Fliegenlarven

Die in den Tropen häufige Fliege Chrysomya bezziana legt ihre Eier meist in Wunden von Tieren ab (s. Foto), aber auch Menschen können zum Opfer werden.
Fotos: April H. Wardhana, Bogor Indonesien (2)

1...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.