Fonds startet 2009!

Autor: REI

„Der Gesundheitsfonds wird zum 1. Januar 2009 kommen“, verkündete Angela Merkels Sprecher Thomas Steg die Worte der Kanzlerin im Kabinett.

Auch wenn die bayerische Staatsregierung weiterhin daran Zweifel äußert und manche Kasse einen Beitragssatz von bis zu 15,5 % androht – „es gibt in der Bundesregierung nicht die Absicht, die Gesetzeslage zu ändern“. Die Bundesregierung werde die Beitragshöhe für 2009 wie geplant zum 1.11. festlegen. Frühestens im Herbst sei die Höhe abschätzbar.
Vorarbeiten zum Fonds bzw. neuen Risikostrukturausgleich (RSA) hat der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesversicherungsamt (BVA) geleistet. Er empfiehlt in einem Gutachten jene 80 kostenintensiven chronischen Krankheiten (z.B. Herzinsuffizienz) bzw. Erkrankungen mit schwerwiegendem Verlauf (z.B. Hämophilie), die beim RSA ab 2009 berücksichtigt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.