Frauen mit Migräne und Aura gezielt beraten

Autor: Christine Vetter

Welcher Zusammenhang besteht zwischen chronischen Kopfschmerzen und Schlaganfall? Und welche therapeutischen Konsequenzen könnten resultieren?

 

Im Interview:

Professor Dr. Hans-Christoph Diener,
Direktor der Universitätsklinik für Neurologie in Essen




Wann besteht bei Patienten mit chronischen Kopfschmerzen ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall?

Prof. Diener: Eine Assoziation zum Schlaganfall gibt es bei chronischen Kopfschmerzen nur bei der Migräne und auch da nur bei der Migräne mit Aura. Die Assoziation besteht zudem nur bei Frauen, nicht aber bei Männern.


Zwei Gründe kommen hierfür infrage: Zum einen kann der Zusammenhang genetisch bedingt sein. Denn die genetische Disposition ist bei der Migräne mit Aura deutlich größer als bei der Migräne ohne Aura.

Epidemiologische Studien haben aber überraschenderweise auch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.