Frauen schlafen viel besser allein

Autor: Stefanie Kronenberger

Männer profitieren, wenn die Liebste an ihrer Seite ruht. Frauen hingegen schlafen besser ohne ihren Partner, denn sie reagieren empfindlicher auf Außenreize.

Die Geschlechter ticken auch im Schlaf verschieden. Das haben Forscher der Universität Wien herausgefunden, als sie zehn Paare zwischen 21 und 31 Jahren 249 Nächte lang beobachteten. Die Hälfte der Zeit träumten die Paare gemeinsam. Sex wurde in 67 Nächten praktiziert und wirkte sich auf den Schlaf bei Männern und Frauen positiv aus. Insgesamt aber ließen sich die weiblichen Testpersonen durch den Partner leichter im Schlaf stören. Die Männer dagegen erlebten den Schlummer bei ihrem Weibchen als erholsamer.

Die Unterschiede erklären sich die Forscher mit dem Schlafverhalten der Urmenschen. In den meisten Kulturen wurde gruppenweise geschlafen. Männer fühlen sich mit ihrer Frau an der Seite so...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.