Frauen sind lieber unter ihresgleichen

Autor: Caroline Jost/AFP

Ein rasender Puls, schweißnasse Hände - so reagiert der weibliche Körper auf eine von Männern dominierte Umgebung. Die Herren hingegen fühlen sich in Anwesenheit vieler Damen pudelwohl, ergab eine neue Studie.

Allein unter Frauen - diese Vorstellung genießen Männer regelrecht, während Frauen bei dem Gedanken an die umgekehrte Situation in Stress geraten. Das ergab die US-Studie der Psychologin Mary Murphy von der Stanford University, die in der Oktoberausgabe der Fachzeitschrift Psychological Science (2007, 18(10)) veröffentlicht wurde.

Frauen sowie Männer schauten sich ein Video an, in dem sich eine Person ihres Geschlechts alleine unter einer Menge andersgeschlechtlicher Menschen befand. Während des Videos wurden die physiologischen Veränderungen sowie die Aufmerksamkeit bestimmt und die Teilnehmer anschließend über ihre Gefühle befragt.

Während die Männerwelt kein Problem mit einer Umgebung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.