Frisören bleibt die Luft weg

Frisöre haben im Vergleich zur Normalbevölkerung ein um 30 % erhöhtes Asthmarisiko.

Das ist unabhängig von ihren Rauchgewohnheiten, ihrem Wohnort und dem Vorhandensein von Heuschnupfen. Der Gebrauch von Haarfärbemitteln und Haarspray scheint die Gefahr, an Asthma zu erkranken, leicht, wenn auch nicht-signifikant zu erhöhen, so das Ergebnis schwedischer Forscher.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.