Frühzeitiges Schlafen hält die Blutgefäße elastisch

Autor: abc

Nachteulen leben riskanter als Frühschläfer. Denn es hält die Blutgefäße elastisch, wenn man sich vor Mitternacht zur Ruhe begibt.

Nicht nur Fettwerte oder Blutdruck sind wichtig für die Gefäßgesundheit, sondern offenbar auch der Schlaf, genauer die Zeit, zu der jemand schläft. Japanische Ärzte berichteten auf der Jahrestagung des American College of Cardiology in Orlando über eine Studie mit 251 gesunden Männern. Bei den Testpersonen wurden außer den in Bezug auf die Gefäßgesundheit üblichen Messwerten wie Blutfette und Blutdruck, Nüchternzucker oder Body-mass-Index (BMI)auch die Schlafdauer und die Schlafenszeit erfasst.

Schlafdauer gar nicht so wichtig?

Je länger die Teilnehmer täglich in Morpheus Armen ruhten, desto niedriger waren ihre Blutdruck- und Fettwerte sowie ihr BMI und desto geringer war auch ihr...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.