Gehtraining hilft Multiple Sklerose Patienten

Autor: Dr. Elisabeth Nolde, Foto: Center of Disease Control

Patienten mit Multipler Sklerose sind gefährdet, zunehmend ihr Gehvermögen einzubüßen. Lässt sich der Teufelskreis durch Gehtraining aufbrechen?

In einer kleinen Pilotstudie ging man der Frage nach, inwieweit ein zwölfwöchiges Ausdauertraining bei Patientinnen mit Multipler Sklerose (MS) das Gehvermögen beeinflusste. Zwölf untrainierte Frauen, im Schnitt 33,5 Jahre alt, nahmen an der Untersuchung teil. Sie litten an einem schubförmig remittierendem Krankheitsverlauf (EDSS* < 3,5).


Dreimal wöchentlich absolvierten die Patientinnen ein Sportprogramm, 30 Minuten lang wurde jeweils nach individueller Vorgabe trainiert. Die Intensität bestimmte man anhand eines vorgeschalteten Laufbandtrainings.


Jeweils vor und nach dem Bewegungsprogramm galt es, auf dem Laufband zwei unterschiedlichen Belastungsstufen für die Ganganalyse Schritt zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.