Gemüse hilft der Geisteskraft – Obst nicht

Autor: Fabian Seyfried

Zwei Portionen grünes Gemüse pro Tag bringen das Gehirn auf Trab, belegt eine neue Studie aus den USA. Obst half den kleinen grauen Zellen der Teilnehmer hingegen überhaupt nicht.

Mit diesem Ergebnis hatten die Forscher nicht gerechnet: Während ein hoher Gemüsekonsum dem Gedächtnis von Senioren eindeutig half, wirkten sich große Menge an Obst überhaupt nicht aus.

Mehr als 3.700 Personen über 65 stellten sich für die Untersuchung des Rush University Medical Centers in Chicago zur Verfügung. Über einen Zeitraum von sechs Jahren testeten die Wissenschaftler mehrmals die Gedächtnisleistung der Senioren. Außerdem beantworteten die Teilnehmer detaillierte Fragen zu ihren Ernährungsgewohnheiten (Neurology 2006; 67: 1370-1376).

Bei mehr als zwei Portionen Gemüse am Tag ging die mentale Fitness im Alter deutlich langsamer zurück als bei moderaten Gemüseessern. Ganze 40 Prozent...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.