Gemüse verhindert Schlaganfall

Autor: SK

Wer viel Obst und Gemüse isst, schützt sein Gehirn vorm Schlaganfall.

Wer viel Obst und Gemüse isst, schützt sein Gehirn vorm Schlaganfall. Bei der Analyse von acht Studien mit mehr als 250 000 Probanden fanden britische Forscher heraus, dass Menschen, die häufiger als fünfmal am Tag Obst oder Gemüse verspeisten, ihre Hirnschlag-Gefahr um ein Viertel minderten – im Vergleich zu höchstens dreimal täglichem Verzehr.

Wenn die pflanzliche Kost drei- bis fünfmal täglich gegessen wurde, erniedrigte sich das relative Risiko immerhin um 11 %, und zwar sowohl für ischämische wie auch für hämorrhagische Schäden am Gehirn. Studien belegen, dass die isolierte Zufuhr von Vitamin C oder B, Kalium oder Ballaststoffen keinen Benefit bringt, erst die Kombination im Grünzeug...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.