Gentest: Muss der Arzt auf IGeL hinweisen?

Autor: MT Interview, Foto: Thinkstock

DNA-Analysen helfen Stoffwechseleinschränkungen zu erkennen und geeignete Wirkstoffe zu finden. Solche Tests sind IGeL. Was sollten Ärzte beachten?

Die neuen Möglichkeiten der "individualisierten Therapie": Ist ein Arzt verpflichtet, einen Patienten über die Option eines DNA-Tests aufzuklären und dessen Entscheidung zu dokumentieren?

Dieser Fall ist unserer Kenntnis nach noch nicht höchstrichterlich entschieden worden. Einerseits besteht seitens der Ärzteschaft grundsätzlich keine Pflicht, über ein alternatives Verfahren aufzuklären, solange sich dieses erst in der Erprobung befindet. Diese Konstellation ist bei DNA-Tests nicht mehr gegeben. Allerdings sind sie von der gesetzlichen Krankenversicherung noch nicht als medizinisch notwendige Leistung anerkannt worden.

Andererseits kann nach der Rechtsprechung insbesondere des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.