Gestikulieren hilft beim Lernen

Autor: Fabian Seyfried

Forscher fanden eine kostengünstige Lernhilfe: Wenn Schüler Matheprobleme erklärten und dabei mit der Hand gestikulierten, behielten sie die Lösung länger im Gedächtnis. Wer die Aufgabe hingegen nur mündlich löste, vergas das Gelernte schnell.

Wenn es um Mathe geht, winken viele Kinder ab - und könnten damit genau das Richtige tun. Denn Kinder, die eine Aufgabe an der Tafel erklären und dabei ihre Hände zu Hilfe nehmen, erinnern sich drei Wochen später wesentlich besser an den Lösungsweg. Susan Wagner Cook und ihr Team von der University of Rochester entdeckten diesen Trick, den sie nun in der Fachzeitschrift Cognition (2007, online first) beschreiben. Künftig wollen sie Schülern auch in anderen Fächern mit Gesten auf die Sprünge helfen.

Cook und Kollegen unterteilten 84 Dritt- und Viertklässler in drei Gruppen: Eine Gruppe sollte die Matheaufgabe "9+3+6=__+6" nur mündlich lösen, eine zweite sollte die Worte mit Gesten untermalen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.