Gewalt treibt viele Frauen in die Sucht

Autor: khb

Ursachen für Suchtkrankheiten von Frauen sind oft Gewalterfahrungen in der Kindheit sowie sexueller

 

Missbrauch. Zwei Drittel der Frauen geben als Suchtursache mangelnde Ich-Stärke und Durchsetzungsfähigkeit an.

Das sind Ergebnisse einer Studie unter Leitung von Professor Dr. Christel Zenker, Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin, im Auftrag des Bundesgesundheits- und Sozialministeriums (BMGS). Die Untersuchungsergebnisse erscheinen in der BMGS-Schriftenreihe (Nomos-Verlag, Baden-Baden). Die Daten wurden in Suchtfachkliniken erhoben. Nach Angaben des Ministeriums beteiligten sich daran Frauen, die abhängig sind von legalen und illegalen Drogen oder Essstörungen haben. Nach Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen sind hier zu Lande über vier Mio. Frauen suchtkrank. Etwa 400 000 bis 530 000 Frauen sind demnach behandlungsbedürftige Alkoholikerinnen und 2,5 Mio....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.