GPT leicht erhöht: Hepatitis C suchen!

Autor: CG

Häufiger nach Hepatitis C suchen! Mit dieser Forderung wenden sich Gastroenterologie-Experten an niedergelassene Kollegen. Dies könnte die HCV-Dunkelziffer deutlich senken.

Die Mehrzahl der Deutschen, die das Hepatitis-C-Virus (HCV) in sich tragen, ahnen nichts von ihrer Infektion. Um bei den schätzungsweise über 300 000 Betroffenen früher die Diagnose zu stellen, empfiehlt das Robert-Koch-Institut (RKI), schon bei leicht erhöhter GPT gezielt nach dem Virus zu suchen. Wies dies in hausärztlichen Praxen umgesetzt wird, prüften Professor Dr. Claus Niederau vom St. Josef-Hospital Oberhausen und Kollegen in einer Studie.

Knapp 200 Hausärzte werteten je 200 konsekutive GPT-Werte aus. Ob sie eine HCV-Diagnostik orderten, machten sie von der Höhe der Transaminase abhängig.

Bei ein- bis zweifach erhöhtem Leberenzym erfolgte in 46 % HCV-Diagnostik, bei mehr als dreifach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.