Gummibärchen machen Kinder hyperaktiv!

Autor: rft

Gegen kindliche Hyperaktivität hilft womöglich eine ganz einfache Maßnahme: Weg mit knallbunten Gummibärchen und anderen künstlich gefärbten oder konservierten Lebensmitteln!

Britische Kollegen prüften in einer randomisierten Doppelblindstudie, ob Lebensmittelzusätze die kindliche Hyperaktivität verstärken. Es nahmen 296 gesunde Kinder teil, rund zur Hälfte im Alter von drei bzw. acht bis neun Jahren.

Sechs Wochen lang sollten die Kinder präparierte Fruchtsäfte trinken. Zwei davon waren mit Natriumbenzoat als Konservierungsstoff und diversen Farbstoffen versetzt, der dritte Saft diente als Placebo.

Die Dosierung der Zusatzstoffe entsprach bei den Dreijährigen einem Konsum von 112 g Süßigkeiten täglich. Die Acht- bis Neunjährigen kamen mit Mix A ebenfalls auf 112 g, mit Mix B auf 224 g Süssigkeiten – eine Menge, die viele Kinder im Alltag verzehren.

Ein möglicher...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.