Gummibärchen machen Kinder hyperaktiv

Autor: Dorothea Ranft

Gegen kindliche Hyperaktivität hilft womöglich eine ganz einfache Maßnahme: Weg mit knallbunten Gummibärchen und anderen künstlich gefärbten oder konservierten Lebensmitteln.

In einer Studie belegten Donna MC Cann von der Universität Southampton und ihre Kollegen, dass Lebensmittelzusätze die Hyperaktivität von Kindern verstärken können. Die Ergebnisse sind im Fachmagazin Lancet (2007, online first) veröffentlicht.

Die britischen Forscher untersuchten, wie mit bestimmten Zusatzstoffen versehene Fruchtsäfte auf insgesamt fast 300 dreijährige und acht- bis neunjährige Kinder wirkten.

Sechs Wochen lang sollten die Kinder präparierte Säfte trinken. Zwei davon waren mit Natriumbenzoat als Konservierungsstoff und diversen Farbstoffen versetzt, der dritte Saft diente als Placebo.

Die Dosierung der Zusatzstoffe entsprach bei den Dreijährigen einem Konsum von 112 Gramm...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.