Gute Fette fördern

Autor: Fabian Seyfried

Es gibt gutes und schlechtes Cholesterin im Blut. Bisher richteten sich die meisten Therapien gegen das „schlechte“ LDL-Cholesterin - doch sollte man das „gute“ HDL darüber nicht vergessen, so eine neue Studie.

Nicht nur das Senken des „schlechten“ LDL-Cholesterins kann den Gefäßen helfen, auch eine Steigerung des HDL-Spiegels bringt anscheinend Vorteile. Wissenschaftler der Cleveland Clinic ziehen diesen Schluss im Fachmagazin Journal of the American Medical Association (JAMA 2007; 297: 499-508).

Die Forscher trugen Daten von vier großen Studien der letzten Jahre zusammen. Insgesamt gut 1400 Personen, deren Gefäßverkalkung mit sogenannten Statinen behandelt wurden, nahmen an den Untersuchungen teil.

Statine beeinflussen den Fettstoffwechsel, indem sie die Produktion von Cholesterin hemmen. Dadurch greift der Körper stärker auf im Blut vorhandenes LDL-Cholesterin zurück, woraufhin der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.