Anzeige

Pressemeldung Gute Nachrichten für ITP-Patienten zum Welt-Thrombose-Tag

Medizin und Markt Autor: Pressemitteilung – Grifols Deutschland GmbH

Die Inzidenz für TEEs war in den FIT-Studien bemerkenswert niedrig. Die Inzidenz für TEEs war in den FIT-Studien bemerkenswert niedrig. © iStock/fpm

Die Erkrankung Immunthrombozytopenie (ITP) bedeutet für die Patienten neben einer verringerten Thrombozytenzahl auch ein höheres Risiko für Thrombosen.1 Die Rate an venösen und arteriellen thromboembolischen Ereignissen (TEEs) ist gegenüber der Allgemeinbevölkerung bis zu dreifach erhöht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige