"Guten Tag, meine Frau schickt mich..." (Seite 2)

Autor: Dr. Diethard Sturm

Meines Erachtens haben alle diese Unterschiede natürliche, biologisch begründete Ursachen. Dafür spricht auch, dass sich das genannte Phänomen im höheren Alter, wenn die hormonellen Unterschiede zwischen Männern und Frauen geringer werden, wieder ausgleicht.

Könnte denn ein Männerarzt Männer gesünder machen? Die spezielle Fachrichtung „Andrologie“ beschäftigt sich vorrangig mit den Problemen der Fruchtbarkeit. „Arzt für den Mann“ wollen auch die Urologen - entsprechend den Frauenärzten - sein, aber da ist wohl in erster Linie die Sorge um die Hormone und die ganz privaten Teile des Mannes gemeint.

Die vielfältigen Unterschiede im gesundheitsbewussten Verhalten, bei den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.