Haben deutsche Senioren kein Recht auf Ärzte?

Autor: MW

Die ärztliche Versorgung in deutschen Pflegeheimen lässt zu wünschen übrig. Insbesondere die fachärztliche Betreuung durch Gynäkologen, Orthopäden, Augen- und HNO-Ärzte fällt fast völlig unter den Tisch.

In der SÄVIP*-Studie wurden rund 9 <nonbreaking-space />% aller deutschen Pflegeheime und 10<nonbreaking-space />% aller Heimbewohner erfasst. 80 <nonbreaking-space />% der Bewohner konnten das Heim nicht mehr verlassen und waren somit vollständig auf die ärztliche Versorgung innerhalb des Heims angewiesen, berichtete Professor Dr. Johannes Hallauer vom Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock auf dem 31. Interdisziplinären Forum der Bundesärztekammer. In weniger als 3 <nonbreaking-space />% wurde der Arztbesuch durch den Heimbewohner selbst veranlasst, in zwei Drittel der Fälle durch das Pflegepersonal.

Die Betreuung wurde überwiegend von niedergelassenen Ärzten übernommen....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.