Hände waschen vor dem Rauchen

Autor: Rft

Nach der Flut die Krankheit? Damit es gar nicht so weit kommt, ist sorgfältige Hygiene gefragt. Und auch auf Sie als Arzt kommen besondere Aufgaben zu.

In puncto Durchfallerrreger ist in Überschwemmungsgebieten besondere Wachsamkeit angesagt. Das Robert Koch-Institut rät deshalb im "Epidemiologischen Bulletin", bei jedem Patienten mit Diarrhoe eine mikrobiologische Untersuchung des Stuhls zu veranlassen, um die Ursache zu klären. Außerdem sollten niedergelassene Kollegen die bereits bestehende Meldepflicht für spezielle Darminfektionen, Hepatitis A und auffällige Häufungen von Erkrankungen besonders beachten. Darüber hinaus rät man bereits bei unklaren Krankheitserscheinungen, die mit dem Hochwasser in Zusammenhang stehen könnten, das Gesundheitsamt zu informieren.

Bei Personen, die mit Aufräumarbeiten beschäftigt sind, sollten Sie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.