Haftungsrisiko ausgeschlossen?

Autor: reh

Die für Arztpraxen zuständige BG bietet jetzt ein Instrument, mit dem Sie den Arbeitsschutz leicht in Ihr Quali-Management integrieren können. Und an den Kosten beteiligt sich die BGW auch.

Arbeitsschutz bringt Arztpraxen – fehlt er – nicht nur in rechtliche Schwierigkeiten. Er beeinflusst auch die Wirtschaftlichkeit einer Praxis. Denn wenn Mitarbeiter aufgrund eines Arbeitsunfalls fehlen, entsteht eine personelle Lücke, die nicht immer ohne Weiteres vom übrigen Praxisteam aufgefangen werden kann. Andersrum: Wird die Gesundheit der Mitarbeiter gefördert, fördert das auch ihre Leistungsqualität.

Dabei ist das System, das die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) für die Praxen erarbeitet hat, gar nicht so neu. „qu.int.as – Qualitätsmanagement mit integriertem Arbeitsschutz“ gibt es schon länger für Praxen, die sich an den Qualitätsnormen der DIN EN...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.