Hand und Fuß vom Pilz befreien!

Autor: CG

Haut wie gekochtes Fleisch und Mokassinmuster,

 

solche Spuren hinterlässt der Pilz auf dem Fuß. Und selbst Hände verschonen die lästigen Dermatophyten nicht. Wie man die Pilzplage zeitig dingfest macht und gründlich beseitigt, hat der Berliner Dermatologe Professor Dr. Hans-Jürgen Tietz in seinem Buch zusammengestellt.

Feuchte, kalte Füße sind für den Fußpilz geradezu ideal, wobei die Kälte der Extremität meist auf Durchblutungsstörungen beruht x96 sei es durch Bewegungsmangel, durch Rauchen oder Krankheiten wie Diabetes mellitus. Ungeeignetes Schuhwerk trägt seinen Anteil zum Faktor Feuchtigkeit bei. Handpilz wird dagegen vor allem durch Kontakt mit Detergenzien, Lösungsmitteln oder Allergenen gefördert, schreibt der Berliner Kollege, der an der Hautklinik der Charité tätig ist.

Handpilz oft einseitig

Ein und derselbe Erreger kann Interdigitalräume, Hände und Füße komplett oder auch nur die Nägel befallen. In den Zwischenzehenräumen entsteht erst Juckreiz, dann folgen Rötung und Schuppung, später erweckt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.