Haut als Spiegel der Seele

Autor: Dr. Angelika Bischoff; Foto: pitopia, Bernd Kröger

Hautkrankheiten sind häufig mit psychischen Erkrankungen verknüpft. Wie leistet man für diese Patienten die nötige psychosomatische Erstversorgung?

Die Haut ist Spiegel der Seele und die Psyche leidet wiederum mit, wenn die Haut brennt und juckt. Bei vielen dermatologischen Erkrankungen wie z.B. Ekzemen oder Psoriasis sollte auch die Seele mitbehandelt werden, fordern Experten.

Hautkranke weisen relativ häufig eine psychische Komorbidität auf, wie kürzlich eine Multicenterstudie der European Society for Dermatology and Psychiatry (ESDaP) belegte. An der Studie nahmen 4994 Personen teil, darunter 3635 Patienten dermatologischer Klinikambulanzen und 1359 Kontrollen aus dem Krankenhauspersonal.

Depression bei Hautpatienten doppelt so häufig

Eine klinisch sichere Depression bzw. Angst wiesen 10 % bzw. 17 % der Patienten, aber nur 4 % bzw....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.