Hefepilz schützt alte Därme

Autor: MH

Die Antibiotika-assoziierte Diarrhoe sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Besonders bei älteren, vorerkrankten Patienten kann sie zur tödlichen Komplikation werden.

Meist verschwindet der Durchfall bei Antibiotika-assoziierter Diarrhoe nach wenigen Tagen von selbst wieder. Nicht so jedoch bei der 72-jährigen multimorbiden Patientin mit Hypertonie und Herzinsuffizienz, über die Professor Dr. Klaus Wahle aus Münster auf dem Fortbildungsforum "Medizin aktuell" berichtete. Die Frau hatte wegen eines sinubronchialen Syndroms ein Makrolid eingenommen. Als der Kollege vier Tage später wegen häufiger wässriger Durchfälle zum dringlichen Hausbesuch gerufen wurde, fand er die Patientin leicht verwirrt und exsikkiert vor. Obwohl er sie sofort in die Klinik bringen ließ, starb die Frau an den Folgen einer Niereninsuffizienz. Einer neuen Erhebung zufolge erhalten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.