Helicobacter mit gutem altem Bismut eradizieren

Autor: Friederike Klein

Standardtripletherapie reicht heute nicht mehr aus. © fotolia/psdesign1

Neue Erkentnisse zeigen: die Bismut-Quadrupeltherapie ist die Eradikationstherapie der Wahl.

Nach dem diesjährigen Maastricht-Konsensusbericht zum Management der Helicobacter-pylori-Infektion ist die Bismut-Quadrupeltherapie die Eradikationstherapie der Wahl, berichtete Professor Dr. Joachim Labenz, Gastroenterologe am Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen.1 Eine Netzwerkmetaanalyse hatte gezeigt, dass die Standardtripletherapie über sieben Tage nicht die vordefinierte Mindestwirksamkeit von 80 % Eradikation erreicht.2

"Aufgrund der Resistenzlage insbesondere hinsichtlich Metronidazol ist sie nicht mehr ausreichend, die Kombination mit dem guten alten Bismut ist besser", erläuterte Prof. Labenz. Die Empfehlung zur Bismut-Quadrupeltherapie über zehn bis 14 Tage gibt auch die Deutsche...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.