Hep, Hep, Hurra! – Therapie der chronischen Hepatitis C vereinfacht

Medizin und Markt Autor: Kathrin Strobel

Um das WHO-Ziel zu erreichen, ist es wichtig, möglichst viele Betroffene zu diagnostizieren. Um das WHO-Ziel zu erreichen, ist es wichtig, möglichst viele Betroffene zu diagnostizieren. © iStock/shingopix

Die Behandlung von Hepatitis-C-Patienten ist auch ohne vorherige Viren-Genotypisierung gut möglich. Eine für alle sechs Untertypen geeignete Fixkombi erhielt die Zulassung jetzt auch bei kompensierter Zirrhose.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.