Hepatitis C: alle oder selektiv behandeln?

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Hepatitis C ist heute dank moderner Therapeutika heilbar. Doch die haben ihren Preis, wer sollte sie also bekommen? Diese Frage wird die Gemüter noch eine Weile beschäftigen.

Ansprechraten von über 90 %, kaum Nebenwirkungen, praktisch keine Kontraindikationen – das kennzeichnet die Therapie der Hepatitis C mit modernen direkt antiviral agierenden Substanzen (DAA). In den letzten Monaten sind zahlreiche Substanzen zugelassen worden und weitere kommen nach.


Hepatitis C: Wann und wen behandeln?Die Leitlinien für die klinische Praxis der European Association for the Study of the Liver (EASL)* bieten für jeden Patienten mit seinem Genotyp und möglichen Komorbiditäten Schemata, um die beste Kombinationstherapie auszuwählen. Die „Wundermittel“ haben nur einen entscheidenden Nachteil: ihren hohen Preis. Bei etwa 45 000 Euro pro Zyklus geht es los, oben endet die Skala bei 170 000 Euro, berichtete...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.