Herz - Den Pisten-Infarkt verhindern!

Autor: CG

Die Wintersport-Begeisterten unter Ihren Patienten sollten Sie ermahnen, mal langsam mit der Skigymnastik anzufangen. Das gilt besonders für die älteren Pisten-Hasen. Sonst könnte ihr Winterurlaub rasch ein hässliches Ende nehmen.

Akuter Herzinfarkt auf der Piste – das wäre ein denkbar unglückliches Ende eines schönen Skiurlaubes. Einer aktuellen Studie aus Österreich zufolge ereignen sich die meisten kardialen Zwischenfälle – insgesamt 56 % – in den ersten beiden Tagen am Wintersportort. Dies fanden Professor Dr. Bernhard Metzler und Kollegen von der Medizinischen Universität Innsbruck heraus, indem sie Daten von über 1500 Patienten analysierten, die zwischen Januar 2006 und April 2010 mit Herzbeschwerden in die Klinik eingewiesen worden waren.

Hohe Berge, niedrige Temperaturen - da macht das Herz schlapp

In 170 Fällen lautete die Diagnose „akuter Myokardinfarkt“. 70 % der betroffenen Patienten wiesen zwei oder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.