Herzinfarkt vom Schnupfen

Autor: SK

Das oft als harmlos bezeichnete Kokain kann schon beim erstmaligen Genuss zu Angina pectoris oder sogar zum Herzinfarkt führen, warnt die Deutsche Herzstiftung in einer Pressemitteilung.

Kokain bewirkt eine Pulserhöhung und damit mehr Sauerstoffbedarf im Herzen. Gleichzeitig verengen sich die Koronarien und die Gerinnung wird gefördert. Damit droht dem Herzen akute Gefahr. Studien zufolge sind in den USA ein Viertel der Herzinfarkte bei jungen Menschen (< 45 Jahren) kokainbedingt. Professor Dr. Hans-Jürgen Becker von der Deutschen Herzstiftung fordert mehr Aufklärung über die Gefahren des Kokainkonsums.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.