Hier können systemische Kortikoide helfen

Autor: AZA

Bei schwerer Pneumonie und ausgeprägter Entzündung hat die Gabe von systemischen Kortikoiden durchaus ihre Berechtigung. Mehrere Studien bestätigen Vorteile hinsichtlich Krankheitsdauer und Mortalität.

Entzündungsreaktionen als Abwehrmaßnahmen des Körpers sind sinnvoll, solange sie lokal begrenzt bleiben. Problematisch wird es bei überschießenden und generalisierten Entzündungsreaktionen. Wie Professor Dr. Antoni Torres aus Barcelona auf dem Jahreskongress der European Respiratory Society (ERS) berichtete, kann es dann sinnvoll sein, die Entzündung kurzfristig mit Kortikosteroiden zu begrenzen – selbst wenn eine Infektion die Ursache der Entzündung ist.

Dies konnte in mehreren Untersuchungen auch bei Patienten mit schweren Verläufen einer ambulant erworbenen Pneumonie gezeigt werden. In einer Studie führte die kurzfristige Kortikoidtherapie zur Senkung der Mortalität auf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.