Hirn steuert Computer

Autor: CG

Dank eines winzigen Hirn-Chips kann ein komplett gelähmter Patient seine Emails checken und den Fernseher bedienen.

Vor wenigen Monaten hatten amerikanische Chirurgen dem an allen vier Gliedmaßen 24-Jährigen den 100-Elektroden-Chip in die motorische Hirnrinde eingepflanzt. Der Vorteil des Eingriffs: Durch bloßes Denken kann der junge Mann nun seinem Computer oder dem Fernseher Befehle geben. Das funktioniert sogar simultan zu anderen Tätigkeiten, berichten die Kollegen: Er kann das Fernsehen bedienen, während er spricht oder seinen Kopf bewegt. Viele Gelähmte steuern heute bereits Computer mit Augen oder Zungenbewegungen. Dies ist nun der erste Bericht über eine Methode, bei der die bloße Geisteskraft des Patienten zum Steuern von Geräten genügt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.