HIV im Blut

Autor: Manuela Arand (Ärztin), Dr. Elisabeth Nolde

 

Als Sabine R. vor ein paar Jahren nach Kenia reiste, hatte sie eigentlich nur Urlaub und Entspannung im Kopf. Verlieben war nicht geplant, Sex schon gar nicht. Und nicht im Traum hätte sie daran gedacht, dass sie bei der Heimkehr ein Kind im Bauch und das Aids-Virus im Blut tragen könnte. Doch dann verliebte sie sich Hals über Kopf in einen Kenianer, der in ihrem Ferienhotel arbeitete. Natürlich hatte sie von HIV schon gehört, doch Gedanken an Verhütung oder gar an Infektionsschutz kamen ihr anscheinend nicht in den Sinn.

Die Infektion bei Sabine R. wurde erst bei der Schwangerschaftsvorsorge festgestellt – wie so oft, erzählt Dr. Annette Haberl vom HIV-Center der Universität Frankfurt....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.