HIV-Situation in Deutschland

Autor: Md

Daten von HIV-Kranken systematisch sammeln und auswerten: In Deutschland gelingt dies seit Juli 2004.

Bis heute wurden durch das Kompetenznetz HIV/AIDS bzw. die 50 teilnehmenden Zentren Daten von 11 800 erwachsenen Patienten dokumentiert. Die Beobachtungszeit beträgt somit bis zu 1,5 Jahre, alle sechs Monate erfolgt ein Follow-up. Pro Patient werden etwa 400 Variablen pro Arztbesuch erfasst, berichtete Nicole Skoetz aus Köln beim Internistenkongress.

Erste Auswertungen zeigen, dass die HIV-Infektion in Deutschland zu 82 % Männer betrifft. In den meisten Fällen (63 %) haben sich die Patienten in Deutschland angesteckt, in 19 % ist der Ursprung der Infektion unklar. Häufigster Transmissionsweg ist Sex zwischen Männern (56 %). Heterosexuelle Kontakte spielen insgesamt zwar nur in 16 % eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.