Höheres Tempo bei Widersprüchen

Autor: REI

Dürfen die nordrheinischen Vertragsärzte auf eine sinkende Verwaltungskostenumlage hoffen? Ab 2005 wird es in der KV statt der heutigen sieben nur noch zwei Bezirksstellen geben. Die KV verspricht sich davon geringere Personalkosten in Höhe von 2,5 Mio. x80 pro Jahr.

Nachdem das Gesundheitsministerium als Aufsichtsbehörde die Reduzierung der Bezirksstellenzahl genehmigt hatte, entschied nun die Vertreterversammlung (VV) über die Standorte: Köln und Düsseldorf. Der KV-Vorstand hatte in Erwartung des Votums schon vorab die Geschäftsführer der Bezirksstellen benannt.

Riegel gegen Ämterhäufung

Bereits im Mai 2001 hatte die VV beschlossen, dass dem KV-Vorstand in der nächsten Amtsperiode ab 2005 nur noch elf statt 19 Mitglieder angehören werden. Damit die künftigen Vorständler diese Arbeit bewältigen können, sprach sich die VV gegen eine Ämterhäufung aus. Eine gleichzeitige Mitgliedschaft im Verwaltungsrat einer Bezirksstelle und im Vorstand ist ausgeschlossen....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.