Hörgerät ins Stethoskop!

Autor: uka

Wenn die Hörleistung des Arztes abnimmt, klappt auch das Auskultieren nicht mehr so recht. Kein Grund zu verzweifeln, denn ein Tüftler aus Mannheim bastelt Stethoskope für Hörgeschädigte.

Seit ihrer Entdeckung durch den bretonischen Arzt Renxe9-Thxe9ophile Laxebnnec gehört die Auskultation zu den wichtigsten diagnostischen Maßnahmen im ärztlichen Alltag. Doch was, wenn ein Kollege ob einer Hörschädigung Herztöne und Lungengeräusche kaum noch oder schlimmstenfalls überhaupt nicht mehr wahrnehmen kann?

Frequenzen werden individuell verstärkt

Das ist nach seiner Erfahrung gar nicht so selten, sagte der Mannheimer Hörgeräte-Akustikermeister Peter Schaaf im Gespräch mit Medical Tribune. In den nunmehr 36 Jahren seiner Tätigkeit habe er immer wieder hörgeschädigte Ärzte und Krankenschwestern betreut, die Probleme beim Auskultieren hatten.

Zwar stellt die Industrie elektronische...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.